Blogfamilia Award 2018: Unsere Preisträger geben Inspiration für Nominierungen

Blogfamilia Award 2018: Unsere Preisträger geben Inspiration für Nominierungen

Die Blogfamilia 2018 rückt immer näher und somit auch die Vergabe des Blogfamilia Awards. Wir haben unsere letztjährigen Preisträger gebeten, relevante Blogger*innen aufzuschreiben, die sich gesellschaftlich engagieren und politisch einsetzen. Lasst euch inspirieren und nominiert auch Ihr euren Favoriten!


Blogfamilia Award 2018 – So könnt Ihr teilnehmen


Christine Finke, Bloggerin bei mama-arbeitet.de und Buchautorin 

 

mama-arbeitet_blogfamilia-award-2017
Christine Finke, Preisträgerin Blogfamilia Award 2017

Christine ist eine der wichtigsten Elternbloggerin in unserem Land. Für uns war es keine Überraschung, dass Sie zu den Preisträgern gehört. Vany von placeformemories hat die Nominierung auf den Punkt gebracht:

„Sie ist für uns ein Sprachrohr geworden und scheut nicht, die unangenehme Wahrheit auszusprechen. Geerntet hat sie dadurch nicht nur Lob und Anerkennung – fiese Diffamierung und Drohungen gehören dadurch ebenfalls zu ihrem Alltag. Christine macht für mich durch ihre Präsenz in Radio, Zeitung und TV deutlich, welche (politische) Relevanz Elternblogs haben können. Ihr Mut und ihr Kampf sollte daher belohnt werden.“

Hier sind die Blogger*innen, die Christine für den Blogfamilia Award 2018 vorschlagen würde:

  1. Susanne Triepel vom http://notyetaguru.com/, weil sie so herrlich sarkastisch, ehrlich, auf den Punkt und schonungslos soziale Schieflagen benennt, insbesondere die Alleinerziehender.
  2. Claire Funke von https://mamastreikt.wordpress.com/, die dafür kämpft, dass Care Arbeit nicht zwangsläufig Armut bedeute muss, und als Alleinerziehende mit Kindern aus zwei Beziehungen vor ganz besonderen Herausforderungen steht.
  3. Annette Loers von https://mutterseelesonnig.wordpress.com/, immer wieder unermüdlich über die Dauerermüdung und Belastung der Alleinerziehenden schreibend, und ein Vorbild in Sachen politischer Einsatz!

Markus Bock, Blogger, Schreiber, Drüberreder, Entstigmatisierer

 

Markus-Bock_verbockt_blogfamilia-award-2017
Janni überreicht Markus Bock den Preis für den Blogfamilia Award 2017

Markus Bock ist kein klassischer Vaterblogger. Er ist Papa und hat im letzten Jahr vielen Menschen geholfen über das Thema Depressionen zu sprechen, zu schreiben und es zu enttabuisieren. Wir finden es bewundernswert, dass er auf verbockt.com mit seiner eigenen Geschichte an die Öffentlichkeit gegangen ist.

„Für besonders wichtig halte ich Markus Anliegen, über diese Krankheit und der damit einhergehenden Gefühlswelt zu informieren und psychische Krankheiten zu entstigmatisieren. Ich meine, Markus leistet mit seinem Blog einen sehr wertvollen Beitrag und würde mich wahnsinnig für ihn mitfreuen, wenn sein Blog und seine Arbeit ausgezeichnet würden.“

Nadja Fuß

Hier sind die Blogger*innen, die Markus für den Blogfamilia Award 2018 vorschlagen würde:

Wichtige Blogger in meinem Dunstkreis sind:


Wir hoffen, dass diese Blogger euch inspirieren, und euch dazu bringen, ebenfalls eure*n Favoriten*in zu nominieren!

Schickt uns bis zum 2. April eine MAIL mit EINER Nominierung. (Bitte den Link verwenden. Wenn der nicht klappt, hier die Daten: E-Mail: award@blogfamilia.de, Betreff: Blogfamilia Award 2018)
HINWEIS: Bitte nominiert nicht die Vorjahres-Preisträger!

  • Begründet in Eurer Mail kurz, warum Ihr die Person nominiert und in welchem Bereich sie sich engagiert (nach Möglichkeit mit Link zu Website/Blog)
  • Gebt in der Mail den Blognamen der nominierten Person an. Wir werten alle Mails aus und die drei meist Genannten werden am 5. Mai, um ca. 18 Uhr prämiert.
  • Sichert euch so die Chance zwei Tickets für die restlos volle Blogfamilia-Konferenz

Lieben Gruß,
euer Blogfamilia Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.