Keynote Blogfamilia 2018: Teresa Buecker

Keynote Blogfamilia 2018: Teresa Buecker

Sie ist kämpferisch, politisch, feministisch – und kennt sich in der Elternblogger-Szene aus: Teresa Buecker. Als Chefredakteurin von EDITION F hält sie in diesem Jahr die Keynote der Blogfamilia. Es geht um ideologische Grabenkämpe unter Müttern, um Eltern im Vereinbarkeitschaos – und um die große Chance, durch unser digitales Publizieren auch von zu Hause aus gehört zu werden.

Hier könnt Ihr den Blogfamilia-Vortrag live nachhören:

Ihre Berufslaufbahn startete Bücker 2008 als Ressortleiterin Community für „der Freitag“. Von 2010 bis 2014 beriet sie in verschiedenen Positionen die SPD und ihre Spitzenpolitiker_innen in Fragen der digitalen Kommunikation.

Über Teresa Buecker

teresa-buecker-blogfamilia
Teresa Bücker hält die Keynote auf der Blogfamilia Konferenz 2018. (Fotocredit: Jennifer Fey)

Sie ist regelmäßiger TV-Gast als Expertin für Geschlechterpolitik und Gleichberechtigung und spricht auf Konferenzen über digitalen Wandel, politische Bewegungen im Netz, Neue Arbeit und feministische Themen. Gemeinsam mit den EDITION F-Gründerinnen Nora-Vanessa Wohlert und Susann Hoffmann wurde sie vom Medium-Magazin als Journalistin des Jahres in der Kategorie „Entrepreneur“ ausgezeichnet. Gleichzeitig weiß die Berlinerin aber auch, was es heißt, wichtige Telefonate aus dem HomeOffice zu führen – während ein Kind gleichzeitig lauthals nach Milch verlangt. Sie ist eben auch einfach eine von uns. Wir freuen uns auf ihre Impulse!

 

 

4 thoughts on “Keynote Blogfamilia 2018: Teresa Buecker

  1. Liebe Nina, der Text war ein Beitrag einer Community-Autorin und bei uns werden viele verschiedene Perspektiven auf einer Plattform zusammengebracht, um ins Gespräch zu kommen. Die Autorin Sara sagte zudem nicht, dass sie alle „Mamabloggerinnen“ doof fände, sondern empfahl sogar einige ganz konkret, die sie super findet, und wünschte sich insgesamt mehr politisches Engagement und Solidarität mit Eltern, die weniger privilegiert sind. Auf diese Gedanken geh ich auf jeden Fall ein. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.